Erneuerung ist mehr als Veränderung – die Zukunft ist offen und gestaltbar.
Vordenken braucht Unterstützung – innerhalb und außerhalb des Unternehmens.
Erneuerungsstärke bedeutet: Querdenken fördern und Blockaden sprengen.
Erfolgreiche Neuerfindung braucht Beteiligung – auf allen Ebenen.
Corporate Rethinking schafft Akzeptanz, Verständnis und Unterstützung für unternehmerische Erneuerung.
Fokus

Digitale Transformation

Kommunikatoren als Treiber

In der Rolle des Treibers der digitalen Transformation befinden sich derzeit nur sehr wenige Unternehmenskommunikatoren. Social Media intern wie extern zu installieren, zu optimieren und zu pflegen – das bestimmt häufig Denken und Handeln.

Aktuelle Studien und ein Blick auf die Homepages deutscher Unternehmen zeigen den dringenden Bedarf nach einer Erneuerung des Selbstverständnisses von Kommunikatoren. Kaum ein Unternehmen hat ein Zukunftsbild für das digitale Zeitalter. Interne wie externe Anspruchsgruppen können nur raten, wohin die Reise gehen soll. Der Eindruck entsteht: Die Geschäftsführung hat keine Vision. Die Folgen: Effizienzdenken, Innovationseskapaden und eine Kultur des Bewahrens herrschen vor.

Unternehmenskommunikatoren müssen sich dem CEO sowie digitalen Innovatoren im Unternehmen anbieten, um großes Denken, große Schritte und großartige Innovationen zu initiieren und voranzutreiben. Für die Unternehmenskommunikation heißt das: It’s time to rethink!

Hier erfahren Sie mehr über konkrete Aufgaben und Herausforderungen für Kommunikatoren als Treiber digitaler Transformation.

Insight

Deekeling Arndt Advisors

Deekeling Arndt Advisors entwickelt schlüssige Inhalte und Kommunikationsstrategien, die Dialog möglich machen, um große unternehmerische Ziele und Vorhaben überzeugend zu vermitteln. Und wir sind zur Stelle, wenn in der akuten Grenz- und Ausnahmesituation Taktik und Text tagesaktuell gebraucht werden. So schaffen wir Rückhalt und Gestaltungsspielraum für das Management.

Wir beraten in erfolgskritischen Phasen: Wir machen deutlich, welche kommunikativen Konsequenzen unternehmerische Entscheidungen haben. Umgekehrt zeigen wir auf, welche Auswirkungen Kommunikation auf unternehmerisches Handeln hat – im Negativen wie im Positiven. Dabei durchdenken und planen wir interne und externe Kommunikationsprozesse immer zusammen.

Um echten Mehrwert zu bieten, setzen wir uns mit den Entwicklungen in der Kommunikation und den Branchen unserer Klienten intensiv auseinander. Unsere Themenspecials sind Ausdruck davon:

Special

Integriert, crossmedial, kampagnenfähig

Auf dem Weg zu einer Neuaufstellung der Unternehmenskommunikation

Rasante Entwicklungen in der Medien- und Kommunikationsbranche stellen Kommunikationsabteilungen auf den Prüfstand. Die Gatekeeper-Rolle der klassischen Medien geht verloren, der Newswert von Meldungen verpufft innerhalb kürzester Zeit, veränderte Mediennutzung stellt die Unternehmenskommunikation vor drängende Fragen: Dringen wir mit unseren Themen noch durch? In welche Medien und Kanäle sollten wir investieren? Wo können wir crossmedial besser zusammenarbeiten?

Es geht um die grundlegende Frage, mit welcher Aufstellung die Kommunikationsabteilung den neuen Anforderungen gerecht wird und wie der Weg dorthin aussehen könnte. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für ein Newsroom-Konzept, vergleichbar mit den Redaktionen großer Medienhäuser – was ist dabei zu beachten und wie sind die Erfahrungen damit? Lesen Sie mehr zu diesen Themen in folgenden Beiträgen:

Special

Culture eats Compliance for Breakfast

Handlungsfelder erfolgreicher Compliance-Kommunikation

Am Ende des Tages entscheidet die gelebte Unternehmenskultur über den Erfolg von Compliance. Soweit herrscht Einigkeit bei den Experten. In der Theorie. In der Praxis greift die Kommunikation zu Compliance oft zu kurz. Die Konzentration liegt darauf, das komplexe Thema verständlich aufzubereiten, es in ansprechende Bildwelten zu verpacken, über Posterkampagnen persönliche Integrität einzufordern und die Aufmerksamkeit zu erhöhen.

Alles richtig und notwendig. Aber nicht ausreichend, wenn die Arbeits- und Prozesskultur des Unternehmens im Sinne von Compliance geprägt werden soll. Hierfür braucht es Kommunikation und Dialog, die die Compliance-Kultur im Unternehmen verändern. Auch eine sorgsame externe Kommunikation zu dem Thema ist erforderlich – nicht nur im akuten Compliance-Fall. Mehr zu Handlungsfeldern und Perspektiven erfolgreicher Compliance-Kommunikation finden Sie in unserem Themenspecial:

Suche Sitemap Kontakt