Von der Transaktion bis zur Transformation navigieren wir Unternehmen in komplexen und erfolgskritischen Kommunikations­phasen und unterstützen sie bei der Realisierung ihrer unternehmerischen Entscheidungen.

Transformation erklären

Egbert Deekeling und Dirk Barghop, beide Senior Partner bei Deekeling Arndt Advisors und Herausgeber des Buches "Kommunikation in der digitalen Transformation", sprachen mit Winfried Kretschmer von ChangeX über die Herausforderungen, vor denen die Unternehmenskommunikation in Zeiten digitaler Transformation steht.

Sie raten zu einer Neudefinition der Rolle der Unternehmenskommunikation und sind überzeugt: "Die Erklärungsaufgabe ist substanziell wichtig – wer soll das machen, wenn nicht die Kommunikatoren?"

Lesen Sie hier das Interview.

Einen weiteren Beitrag von Dirk Barghop zur neuen Rolle der Internen Kommunikation finden Sie hier.

Wie Kommunikation den Wandel hin zur agilen Kultur unterstützt

Agilität ist das Management-Schlagwort unserer Zeit. Wer erfolgreich sein will, muss schnell und innovativ sein. Damit ist Agilität mehr als nur ein Wettbewerbsfaktor: In der digitalen Transformation wird sie zur überlebensnotwendigen Kompetenz.

Der Wandel hin zur Agilität erfordert in vielen Unternehmen einen Kulturwandel. Denn Agilität ist weniger eine Arbeitsmethode als vielmehr eine Haltung.

In unserem Themenspecial finden Sie mehr zum Thema, dazu sechs gute Gründe für Design Thinking und ein Interview mit Prof. Dr. Christof Ehrhart, Deutsche Post DHL Group.

special

Positionen austauschen – Debatten gestalten

Unternehmen müssen sich immer mehr mit sich ändernden gesellschaftlichen, politischen und regulativen Rahmenbedingungen auseinandersetzen. Und Auseinandersetzung erfordert Dialog.

Der "Berliner Dialog" von Deekeling Arndt Advisors ist ein in Berlin etabliertes Dialogformat. In regelmäßigen Abständen bringen wir gesellschaftliche Akteure mit Meinungsführern aus Politik, Wirtschaft, Verbandswesen und Wissenschaft in unseren Räumen zusammen. Beim "Berliner Dialog" am 20. Juni 2017 war Jens Spahn MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium der Finanzen, bei uns zu Gast.

Mehr zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.
Lesen Sie hier mehr über das Veranstaltungsformat und die bisherigen Themen.

DAA-Trendstudie: Ohne Reputation keine Outperformance

Der Kapitalmarkt bewertet längst nicht mehr nur Zahlen und Strategien. Genauso wichtig ist die Reputation von Unternehmen – denn ohne Akzeptanz kein wirtschaftlicher Erfolg. Das liegt vor allem am kritischen Blick der Öffentlichkeit auf wirtschaftliche Entscheidungen und am politischen Druck, der daraus resultiert. Für die Kommunikation bedeutet das: weg von der engen Kapitalmarktorientierung, hin zur Positionierung als gesellschaftlicher Akteur.

Lesen Sie mehr zur DAA-Trendstudie.
Mehr zur Einschätzung der Ergebnisse im Video mit Olaf Arndt und Volker Heck.

Kommunikation in erfolgskritischen Phasen

Wir begleiten Unternehmen von der strategischen Planung bis zur taktischen Umsetzung. Fundierte Branchenkenntnis, ein ausgeprägtes Wissen über unsere Klienten und eine hohe Prozesssicherheit sind die Grundlagen unserer Arbeit. Die dafür entscheidenden Kompetenzen haben wir in unseren vier Beratungsbereichen gebündelt.

Lesen Sie mehr zu unserem Leistungsangebot.

Peter Strieder erweitert unseren Expertenkreis

Wir freuen uns, dass wir den früheren Berliner Bausenator Peter Strieder als Senior Advisor gewinnen konnten. Der ehemalige Chef der Berliner SPD bringt seine langjährige Erfahrung aus Politik und Politikberatung ab sofort bei uns ein und unterstützt uns bei ausgewählten Mandaten nicht nur mit seiner Kenntnis der Berliner Politiklandschaft, sondern auch mit seinem Branchen-Know-how in Sachen Umwelt, Verkehr sowie Bau- und Wohnungswirtschaft.

Lesen Sie mehr.

Taskforce Restrukturierung

Restrukturierungen stehen trotz der guten Konjunkturlage nach wie vor auf der Tagesordnung der deutschen Wirtschaft – ausgelöst vor allem durch politische und technologische Entwicklungen. Es geht darum, auf der einen Seite ganze Geschäftsmodelle zu adjustieren und auf der anderen Seite Organisation und Prozesse zu verschlanken. Die Komplexität nimmt dabei mehr und mehr zu. Wir bieten Ihnen mit unserer Taskforce Unterstützung.

Lesen Sie mehr.

Volker Hecks Kolumne im pr magazin – November 2017

In seinem aktuellen "Bericht aus Berlin" denkt Volker Heck darüber nach, wie attraktiv ein "Geschenk" an mögliche Koalitionspartner sein muss, damit es zielführend ist, sprich: eine Koalition zustande kommt. Sein Fazit: Was dem einen teuer ist, kommt den anderen teuer zu stehen.

Lesen Sie mehr.
Alle Kolumnen finden Sie hier.

Suche Sitemap Kontakt